Münstertäler Akkordeongruppe auf Erfolgskurs

Verein hält Rückblick auf musikalische Erfolge / Rund 30 Kinder und Jugendliche befinden sich derzeit in Ausbildung.

MÜNSTERTAL. Die erfolgreiche Teilnahme am World-Music-Festival in Innsbruck hat sich die Akkordeongruppe für 2013 zum Ziel gesetzt. Bei der Jahreshauptversammlung waren alle mit dem abgelaufenen Vereinsjahr vollauf zufrieden, insbesondere aufgrund des hervorragenden Abschneidens bei den Bezirkswertungsspielen und im Hinblick auf den zahlreichen musikalischen Nachwuchs.

Mit einer Uraufführung eröffnete das Jugendorchester unter der Leitung von Silke D’Inka die Jahreshauptversammlung. Vorsitzender Trudpert Beckert ging in seinem Jahresrückblick kurz auf die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres ein. Besonders herausgehoben wurde nochmals der Erfolg bei den Bezirkswertungsspielen 2011, bei denen sich das Konzertorchester in der Höchststufe erstmals den Bezirksmeistertitel erspielte und auch das Jugendorchester in der Oberstufe mit „ausgezeichnet“ den 1. Platz belegte. Um den musikalischen Nachwuchs ist es nach Feststellung des Vereinsvorsitzenden derzeit gut bestellt, da sich über 30 Kinder und Jugendliche in Ausbildung befinden.

Die Schriftführerin Lioba Riesterer verwies ebenfalls auf die musikalischen Erfolge auf Bezirksebene sowie auf die verschiedenen Auftritte innerhalb und außerhalb der Gemeinde. Die 34 Mitglieder des Konzertorchesters hatten neben den Auftritten 43 Proben zu absolvieren, während die 24 Spielerinnen und Spieler des Jugendorchesters 32 Mal probten. Eine erfolgreiche Bilanz zog auch die Dirigentin Silke D’Inka, die erklärte, stolz auf beide Orchester und ihre Erfolge zu sein. Neben den Wertungsspielen sei das Jahreskonzert ein weiterer musikalischer Höhepunkt gewesen und habe das breite Spektrum der Akkordeonmusik gezeigt. Als ehrgeiziges Ziel nannte die Orchesterleiterin die Teilnahme an den internationalen Wertungsspielen in Innsbruck im Jahre 2013, bei denen beide Orchester erneut in der Höchst- und Oberstufe antreten werden, um sich mit Orchestern aus aller Welt zu messen.

Für besonders guten Probenbesuch zeichnete sie die Jugendspielerin Carolina Reisdorf sowie Teresa Riesterer vom Konzertorchester aus. Auch die Tatsache, dass mehrere Jugendliche den Sprung in das Landesjugendorchester schafften, erfüllte die musikalische Leiterin mit Stolz. Aus dem Bericht der Kassenführerin Christina Muckenhirn ging hervor, dass der Verein gut gewirtschaftet hat und daher auf gesunden Füßen steht. Die Kassenprüferinnen Tanja Lais und Teresa Riesterer bestätigten ihr eine einwandfreie Führung der Vereinskasse. Für die verhinderte Jugendleiterin Katharina Gutmann gab Alexander Muckenhirn Einblicke in die Jugendarbeit mit derzeit 33 Auszubildenden.

Bürgermeisterstellvertreter Rüdiger Ahlers würdigte die Erfolge der Akkordeongruppe, auf die Verein und Gemeinde stolz sein könnten. Nicht zuletzt lobte er das große Engagement des Vorstandes, der es verstehe, den Verein mit Leben zu erfüllen.

Wie Trudpert Beckert in seinem Ausblick erklärte, sind auch in diesem Jahr verschiedene Auftritte geplant, darunter das Jahreskonzert am 7. Juli als besonderes Highlight.